von Aleks Klar

Game Review „Mimpy Dreams“

Wenn ihr nach einem bunten, fluffigen, charmanten aber nicht allzu anspruchsvollen Puzzle Game sucht, dann lässt „Mimpi Dreams“ von Silicon Jelly euer Herz garantiert höher schlagen. Das Game ist gespickt mit guten Ideen, zauberhaften Grafiken und liebenswürdigen Charakteren.

Ein ziemlich träger Köter

Die Rätsel bei „Mimpy Dreams“ werden euch sicher nicht zu Verzweiflung bringen, aber ein relativ einfach zu lösendes Puzzle kann auch mal ganz entspannend sein. Vor allem wenn es in so einer charmanten Begleitung daher kommt. Mimpy ist ein Hund, der andauernd müde ist und deswegen verdammt viel schläft.

Dabei träumt er die verrücktesten Dinge wie etwa Piratenschiffe, gefangene Prinzessinnen oder Laborraten. Ihr müsst Mimpi in seinen Träumen steuern, dabei die zahlreichen Rätsel lösen und hilfreiche Dinge wie Knochen oder Glühbirnen aufsammeln. Diese kann man später gegen hilfreiche Tipps eintauschen, allerdings macht es deutlich mehr Spaß sich alleine an den Rätseln zu versuchen. Und für Mimpi Dreams bezahlt ihr nur einmal, denn auf In-App Käufe hat Silicon Jelly komplett verzichtet. Bei dem Game soll es sich übrigens laut der Entwickler um wissenschaftlich fundierte, realistische Hundetraum-Simulationen handeln. Ob das wirklich stimmt, weiß vermutlich nur Mimpy selbst.