von Jakob Levy

Bezahlen mit meinem Smartphone – wie geht das?

Eigentlich ist die Fragestellung etwas irreführend, denn wir können ja die ganze Zeit schon mit unserem Smartphone bezahlen und tun das auch. Ob Überweisungen mit PayPal oder die Apps auf Google Play – zahlen im Netz ist schon lange möglich. Aber im Geschäft mussten wir bisher immer noch Bargeld oder eine Plastikkarte dabei haben.

Dabei gibt es die entsprechende Technik schon lange: Near Field Communication heißt sie oder NFC und funktioniert über einen schwachen Bluetooth-Sender. Damit können auf kürzeste Distanz Daten ausgetauscht und Transaktionen getätigt werden.

Natürlich braucht es dafür eine App und da liegen die Schwierigkeiten, denn in Deutschland kann man sich nicht auf ein Bezahlsystem einigen. In den USA sind ApplePay und Google Wallet schon ziemlich Standard – vor allem, weil die großen Kreditkarten-Unternehmen dabei mitmachen. In Deutschland ist bisher nur Aldi so mutig, auf das NFC-System und die Wallet-Apps zu setzen. Lidl, Netto, Edeka und Rewe setzen auf eigene Apps und QR-Scanner.

Das ist insgesamt bestimmt umständlicher als in den USA, aber es funktioniert. Und mit Rewe hat der nächste Einzelhandelskonzern angekündigt, bald das NFC-System einzuführen.